• 1412

  • 1403
  • 1404b
  • 1417
  • 1402

  • 1406b
  • 1413
  • 1416
  • 1415

Beispielhaftes Bauen, Auszeichnungsverfahren der Architektenkammer Baden-Württemberg 2017 für das städtebauliche Konzept des Quartiers "Alte Weberei" in Tübingen-Lustnau.

Bauherr: Universitätsstadt Tübingen, Wirtschaftsförderungsgesellschaft Tübingen (WIT)

Städtebau: Hähnig| Gemmeke, Tübingen

Freiraum: Stefan Fromm, Freier Landschaftsarchitekt, Dettenhausen

 

Begründung der Jury:

"Im Quartier "Alte Weberei" ist der Stadt Tübingen ein starkes Stück postindustrieller Transformation und ein lebendiges Wohnquartier gelungen. Sorgfältig sind die erhaltenen Gebäude der ehemaligen Egeriafabrik als identitätsstiftende Bauten integriert. In einer Mischung aus Ordnung und Lässigkeit arrondieren die Wohnblocks unterschiedlicher Baugruppen und Lebensformen die grünen Höfe. Auf der nördlichen Seite verbinden sie sich gut mit dem angrenzenden kleinteiligen Wohngebiet und öffnen sich erfreulich qualitätsvoll zum Neckar hin. Ausgewogene Straßenprofile und die großzügige Weite des Egeriaplatzes sind gelungen. Die Vitalität des Quartiers mit seinen Eckläden sowie das lebendige Miteinander der Bewohner in den Höfen und auf den Straßen sind ein Erfolg, der einen Spaziergang durch das Quartier zu einem angenehmen Erlebnis macht."